Galerie Günter Puhze
Kunst der Antike

Objekt: 4374

Hydria

Attisch, um 540 v. Chr., Werkstatt des Taleides Malers

Ton, schwarzer Finis. Verwendung von Deckweiß und Deckrot.
Darstellung auf dem Schulterfries: Herakles im Kampf mit Triton. Links und rechts jeweils zwei Manteljünglinge. Hauptfries: Viergespann mit zwei Wagenführern. Drei schwarze Pferde und ein weißes Pferd. Hinter dem Gespann ein Hoplit. Dritter Fries (Besonderheit; erinnert an die Kleinmeisterschalen): Tierfries mit Schwänen, Panthern und Reh. Zusammengesetzt, kleine Fehlstelle ergänzt.

Provenienz
Französische Privatsammlung, erworben zwischen 1900 und 1920, seitdem in Familienbesitz.

Mit französischer Ausfuhrgenehmigung.

H 38 cm

Preis auf Anfrage