Galerie Günter Puhze
Kunst der Antike

Objekt: 1112

Grablekythos

Griechisch, 4. Jh. v. Chr.

Marmor. Zusammengesetzt, Fehlstellen am Gefäßkörper, Henkel und Oberteil fehlen. Attische Grablekythos mit erhabenem Reliefbild auf dem zwei weibliche Figuren und eine Grabstele dargestellt sind. Rechts eine in Chiton und Himation gekleidete, auf einem Klismos sitzende und die Füße auf einem Hocker abstützende jüngere Frau, die ihre Haare im Nacken zu einem Knoten gebunden hat, wohl die Verstorbene. Ihr gegenüber eine etwas kleinere stehende Frau, welche in einen Chiton gekleidet ist, wahrscheinlich eine Dienerin. In ihrer rechten Hand hält sie ein Attribut, vielleicht eine Kiste. Links die sehr seltene Darstellung einer Grabstele auf zweistufigem Unterbau mit Giebel und Akroterien. Über der sitzenden Frau eine Inschrift:

            Κ Λ Ε Ο Φ Α Ν Τ Η

            Ε Π Ι Π Ε Ι Θ Ο Σ Θ ϒ Γ (Η Ρ)

            Kleophante, Tochter des Epipeithes                        

Publiziert: Revue du Louvre, 2/1985

               Christoph W. Clairmont, Classical Attic Tombstones Vol. II, Kilchberg 1993,no. 2.313 (v.) 

Sammlung Koutoulakis, Paris, vorher Sammlung Segredakis, Paris, 1930er Jahre.        

H 75,5 cm

Preis auf Anfrage