Galerie Günter Puhze
Kunst der Antike

Objekt: 7186

Oinochoe

Gnathia, Ende 4. Jh. v. Chr.

Ton schwarz gefirnisst, Deckweiß, -gelb und -rot. Die Kanne mit Kleeblattmündung und profiliertem Henkel ist komplett schwarz gefirnisst. Der obere Henkelansatz ist mit einem weißen Löwenkopf mit rotem, offenen Maul mit heraushängender Zunge und gelber Mähne verziert. Um den Hals eine breite Girlande aus Weintrauben und Weinblättern, die mit einer Schleife zusammen gebunden ist. Der bauchige Körper ist kanneliert. Am oberen Ende des kannelierten Bereichs ein schmales, weißes Band und ein rotes, breites Band oberhalb des Fußes. Gefäßkörper intakt, zwei Fehlstellen am Rand der Mündung.

Provenienz:    
Süddeutsche Privatsammlung Dr. K., erworben 1981 bei Galerie Günter Puhze.

H 24,2 cm

Preis € 5.800