Galerie Günter Puhze
Kunst der Antike

Objekt: 7162

Pferd

Großgriechisch, 3. Jh. v. Chr.

Terrakotta, weiße Engobe, Reste blauer Farbe. Statuette eines sich aufbäumenden Pferdes. Es ist von muskulöser Gestalt mit gut ausgearbeiteten anatomischen Details. Das Zaumzeug mit Trense und Zügel ist geschmückt mit vier Zierscheiben. Die Mähne ist auf dem Kopf zusammengebunden. Auf dem Rücken ein Loch zur Befestigung des Reiters. Zusammengesetzt, Schwanz und Ohren fehlen.

Vgl. Hellas et Roma, Art Grec Insolite, Genf 1988, Nr. 25    

Provenienz:   
Süddeutsche Privatsammlung Dr. K., erworben 1981bei Galerie Günter Puhze.

H 21,5 cm

Preis € 9.800