Galerie Günter Puhze
Kunst der Antike

Objekt: 7277

Aphrodite Anadyomene

Griechisch, 2. Jh. v. Chr.

Terrakotta. Die Göttin ist als Aphrodite Anadyomene – die aus dem Meer auftauchende –  dargestellt. Die unbekleidete Göttin steht aufrecht auf dem linken Bein, das rechte war leicht angewinkelt. Sie ordnet ihre Haare, um sie zu einem Knoten zusammenzubinden. In ihrer linken Hand hält sie einen dicken Zopf und in ihrer rechten hielt sie wohl einen zweiten Zopf. Einen weiteren Teil der Haare hat sie bereits zu einer großen Schleife am Oberkopf gebunden. Sie trägt große kugelförmige Ohrringe und wahrscheinlich den Anhänger einer Kette zwischen ihren Brüsten. Ungebrochen; Füße, rechtes unteres Bein, rechte Hand und ein Zopf fehlen.            

Provenienz
Schweizer Privatsammlung Dr. Anton Pestalozzi (1915-2007), erworben 1976 bei Galerie Arete, Zürich.

H 38,7 cm

Preis € 7.400