Galerie Günter Puhze
Kunst der Antike

Objekt: 3189

Statuette der Venus

Römisch aus Köln, 2. Jh. n. Chr.

Weißtonterrakotta – typisch für die kölnische Terrakottenmanufaktur. Am Kopf einmal gebrochen, Ergänzung am Hinterkopf, sechseckige Basis. Je ein Zopf der weitgehend entblößten Göttin fällt von den Schultern bis zu den Brüsten herab. Die rechte Hand hält eine Haarsträhne, die Linke das Gewand. Auf dem Kopf eine nach oben spitz zulaufende Haube.

Vgl. P. La Baume, Römisches Kunstgewerbe zwischen Christi Geburt und 400 (1964) Nr. 187

Aus Kölner Sammlung, davor Sammlung Jovy. Ein Etikett nennt den Fundort: Luxemburger Straße in Köln.

H 20,3 cm

Preis € 900