Galerie Günter Puhze
Kunst der Antike

Objekt: 7299

Matrize für eine Model

30. Dynastie – ptolemäisch, ca. 380 – 30 v. Chr.

Kalkstein. Rechteckige Matrize zur Herstellung einer Model, wahrscheinlich aus Terrakotta, um Einlagen aus Glaspaste oder Fayence herzustellen. Dargestellt ist der Kopf eines Pharaos im Profil nach rechts im Hochrelief. Er hat einen freundlichen Gesichtsausdruck mit vollen Lippen sowie einem mandelförmigen Auge mit betontem Oberlid. Die Bereiche des Oberkopfes und des Halses wurden so gefertigt, dass das entstandene Gesicht mit anderen Einlagen in verschiedenen Farben und Formen kombiniert werden konnte. Die vollen Gesichtszüge legen eine Datierung in die 30. Dynastie bis in die Frühzeit der Ptolemäer nahe.
Zusammengesetzt, kleine Fehlstellen aufgefüllt.            

Publiziert    
R. Gill, Eternal Egypt Catalogue “Dendera”, London, 1991, no. 14
G.D. Scott, III, Exhibition catalogue, Temple, Tomb and Dwelling: Egyptian Antiquities from the Harer Family Trust Collection, San Bernardino, 1992, Nr. 18, S. 32-33
Christie's, New York, 9 December 2005, no. 34

Ausstellung:     
Los Angeles County Museum of Art, 1986-1991
San Bernardino, University Art Gallery, California State University and elsewhere, Temple, Tomb and Dwelling: Egyptian Antiquities from the Harer Family Trust Collection, 8. Januar-30. Dezember 1992
San Antonio Museum of Art, Oktober 1992-Juli 1993
San Antonio Museum of Art, Mummies: The Egyptian Art of Death, 20. Juli 1993-1. Oktober 1995        

Provenienz
Sammlung der Harer Familienstiftung.

H 8 cm

Preis € 6.800