Galerie Günter Puhze
Kunst der Antike

Objekt: 7240

Sprenkler

Römisch, 3. – 4. Jh. n. Chr.

Entfärbtes, dickwandiges Glas mit sehr schöner Iris.

Kugelförmiger Gefäßkörper, dekoriert mit einem Netzmuster. Darunter bis zur ebenen, abgesetzten Standfläche ein Strahlenkranz. Am Gefäßkörper eine Verengung zum trichterförmigen Hals mit weit nach außen umgeschlagenem Rand. Formgeblasen in zweiteiliger Model. Intakt. 

Vgl. Axel von Saldern, Gläser der Antike – Sammlung Erwin Oppenländer, Hamburg 1974, Nr. 479
Ausstellungskatalog – 3000 Jahre Glaskunst von der Antike bis zum Jugendstil, Kunstmuseum Luzern 1981, Nr. 302    

Provenienz

Deutsche Privatsammlung G. Z., erworben 1977 auf dem deutschen Kunstmarkt.

H 9,8 cm

Preis € 1.500